Kinderschuhe richtig kaufen Regeln und wertvolle Tipps

Kinderschuhe richtig kaufen

Regeln und wertvolle Tipps für den Kinderschuhkauf:

Wenn Sie Schuhe für Ihr Kind kaufen möchten,

dann gibt es bei Shoes4us eine große Auswahl
fussfreundlicher Modelle mit schönem Design und
natütlichen Materialien wie Leder,
Kautschuk, Naturkrepp oder Wolle.

Bevor Sie sich aber für Design oder Form der neuen

Kinderschuhe entscheiden, sind wichtige

Punkte zu beachten, damit die Füsse des Kindes

gesund bleiben und gut entwickeln können.

Shoes4us hat hier eine Checkliste

zusammengestellt, damit Sie beim

Kauf neuer Kinderschuhe auf alle wichtigen

Punkte achten können.

Wie findet man den richtigen Kinderschuh und

welche Kinderschuhe passen zu meinem Kind?

1.Leicht und flexibel aber mit Halt

Kinderschuhe sollten möglichst leicht sein, damit

die Gelenke des Kindes sich auf das Wesentliche:

gesunde und natürliche Bewegungsabläufe

konzentrieren können.
Außerdem aus weichem, biegsamem Materialen

wie Kautschuk oder Krepe oder Gummi bestehen,

damit die Kinderschuhe den Fuß schützen und

alle Bewegungen des Kinderfuss zulassen und

unterstützen.

2.Keine Stützen oder Polster für die Kinderfusssohle
 

Achten Sie darauf, dass keine speziellen

Einlegesohlen oder stützende Polster den Fuss daran

hindern, dass natürlich Fussgewölbe aufzubauen.

Nur dann kann sich der Kinderfuss frei bewegen

und eine gute Fußmuskulatur entwickeln.

Auf ein Fussbett kann bei Kinderschuhen verzichtet werden denn:
Das Fussgewölbe bildet sich in der Regel selbst in den ersten Lebensjahren.


3.Atmungsaktives Material wie zum Beispiel Leder ist wichtig.

Um Schweißfüsse in Kinderschuhen zu verhindern, sollten

Schuhe für Kinder aus luftdurchlässigem Material wie
naturbelassenem Leder bestehen.
Es kommt den natürlichen Ansprüchen der Haut am Nächsten.

4. Füsse richtig messen

Messen Sie regelmässig die Füsse Ihrer Kinder.

Kinderfüsse wachsen schnell. Für den perfekten

Sitz der Schuhe, die Füsse im Abstand von

2 Monaten messen. Bei Kindern sollte dies

alle zwei Monate geschehen. Kinderfüsse

unterliegen plötzlich auftretenen Fusswachstumsschüben,

welche sich innerhalb weniger Wochen auf die

Grösse des Kinderschuhs und des Kinderfuss auswirken.

Kinderfüsse immmer im Stehen messen.
Sie sollten darauf achten, dass wenn die

Füße Ihres Kindes gemessen werden dies im

Stehen erfolgt.
Nur so werden die Füsse belastet, wie sie es s

päter auch beim Stehen und Laufen belastet werden.
Beim Anprobieren der Schuhe sollte sich Ihr Kind

hinstellen und auch ein paar Schritte mit den Schuhe laufen.
Die richtige Schuhinnenlänge orientiert sich an der

Fußlänge und bildet das wichtigste Kriterium beim

Kinderschuhkauf. Deshalb sollte also nicht nur die

Größe des Fußes gemessen werden sondern auch

die Schuhbreite berücksichtigt werden Die

tatsächliche Schuhgröße wir durch die Sohle

und Machart des jeweiligen Schuhs bestimmt

und kann selbst beim gleichen Hersteller variieren

und von der angegebenen Größe abweichen.
Daher immer die tatsächliche Schuhinnenlänge

mit der Länge des Kinderfuss vergleichen und

nicht nur die Angabe des Schuhgrösse zum

Schuhkauf heranziehen. Die Schuhgrösse des

Kinderschuhs ist nur ein grober Leitfaden.

Messen Sie bitte die Fußlänge Ihres Kindes,

indem Sie den Fuß auf ein Blatt Papier stellen,

den Umriss mit senkrechtem Bleistift nachfahren

und dann messen Sie die größte Entfernung und

fügen noch ca. 1cm "Luft" für die Zehen hinzu.

Damit haben Sie dann die erforderliche Länge

des Innenschuhs ermittelt.

Unser Tipp: Laufanfänger laufen besser mit

einem Schuh der etwas unter 1 cm Platz für

die Zehen bietet.
Geübte Läufer und größere Kinder laufen

auch mit einer Zehenfreiheit von 1cm und

etwas mehr gut.

Noch zum Abschluss: Bitte bestellen Sie die

Schuhe nicht größer als 1,2cm länger als der

Kinderfuss.
Sonst muss Ihr Kind in einem Schuh laufen,

der mehr als 2 Grössen über seiner derzeitigen

Schuhgrösse liegt.